Eine Wanderung zum wunderschönen Schrecksee

Wanderung zum Schrecksee im Oberallgäu

Sind wir hier eigentlich in den schottischen Highlands? Dieser Gedanke lässt der Anblick des Schrecksees vermuten, der zwischen grün bewachsenen Hügeln, inmitten der Allgäuer Alpen ein absolutes Traumziel für Naturliebhaber ist!

Im Spätsommer 2019 verschlug es uns für ein langes Wochenende ins Oberallgäu. Der malerische Schrecksee in den Allgäuer Alpen ist dafür ein wunderbares Ausflugsziel. Folgt uns auf eine Wanderung zum Schrecksee!

Die Anreise zum Schrecksee

Untergekommen sind wir in Bad Hindelang. Vom Busbahnhof Hindelang fährt ein Linienverkehr stündlich ins Bergdörfchen Hinterstein. In Hinterstein muss man umsteigen. In der kleinen Dorfmitte steigen alle Passagiere aus und warten auf den nächsten Bus, der wenige Minuten später kommt. Er führt uns Richtung Schrecksee.

Während der Fahrt schlängeln wir uns schon durch schmale, malerische Straßen, ehe wir am Elektrizitätswerk aussteigen. Die meisten der Mitreisenden bleiben sitzen – nur wenige steigen aus. Möglicherweise gibt es noch einen weiteren Ausgangspunkt für die Wanderung zum Schrecksee, der weiter oben liegt und dessen Strecke eine kürzere ist.

Die Wanderung zum Schrecksee beginnt am Elektrizitätswerk

Die Wanderung zum Schrecksee

Die Beschilderung am kleinen Durchgangstor rechts des Elektrizitätswerks weist uns den Weg, der auf 2,75 Stunden geschätzt wird. Und so laufen wir los.

Die Wanderung zum malerischen Schrecksee lohnt sich allemal

Der Schwierigkeitsgrad

Auf vielen Webseiten wird die Wanderung immer als recht „schwierig“ beschrieben. Schwierig ist natürlich relativ. Anfangs war ich etwas abgeschreckt, da wir, abgesehen von Wanderschuhe, nicht wirklich Wander-Equipment besitzen und etwas verunsichert, ob diese Tour zu gefährlich sein könnte.
Gefährlich ist die Tour allerdings wirklich nicht. Die Herausforderung bei dieser Wanderung zum Schrecksee liegt eher in der Ausdauer, als an schwierig zu bewältigenden Streckenabschnitten.

Die Strecke

Der Weg ist die ganze Strecke hinweg sehr gut ausgeschildert. Die Strecke führt uns zu Beginn durch freies Gelände, dann einige Zeit hinein in den schattenspendenden Wald. Bald lichtet sich der Wald und man betritt freies, ebenes Gelände. Der gut sichtbare Weg führt uns einer 300 Meter hohen Felswand entgegen, auf deren Gipfel sich unser Ziel befindet.

An der steilen Bergwand, die sich sepentinenartig in die Höhe streckt, wartet der letzte große Anstieg auf uns. Jetzt geht es auf felsig-steinigem Untergrund, meist über ausreichend breite Wege, nach oben. Bei den weniger breiten Streckenabschnitten ist das abschüssige Gelände durch Zäune gesichert. Konditionell ist dieser letzte Streckenabschnitt teilweise sehr anspruchsvoll.

Entgegen der Beschilderung einer Dauer von 2 Std. 45 Min. haben wir nach 1 Std. 50 Min. den wunderschönen Schrecksee erreicht.

Zurück geht es für uns auf dem gleichen Weg, der uns wieder bis zu unserem Startpunkt am E-Werk führt. Wer etwas Abwechselung möchte, kann auch den ausgeschilderten Jubiläumsweg wählen, der einen direkt zum Parkplatz in Hinterstein führt.

Wanderung zum Schrecksee

Welche Ausrüstung benötige ich für den Aufstieg zum Schrecksee?

Nichts besonderes. Zumindest sind wir mit nichts mehr, als Wanderschuhen, Proviant und Sonnenschutz losgegangen. Wanderstöcke erleichtern einen, insbesondere auf den letzten Metern bis zum Gipfel sicherlich den Weg, sind aber nicht zwingend notwendig.

Diese Einschätzung basiert nur auf unseren eigenen Erfahrungen..

Eine Tageswanderung zum Schrecksee zusammengefasst

Ausgangspunkt: Bad Hindelang ZOB / Umstieg in Hinterstein / Bus Richtung Schrecksee
Startpunkt Wanderung: Elektrizitätswerk
Voraussichtliche Dauer (einfach): 2,75 h (bei gemütlichem Tempo)
Anblick: Unvergesslich schön 🙂

Warst du schon mal beim Schrecksee? Hast du eine andere Strecke genommen? Wir würden uns sehr über deine Erfahrungen freuen!

Die schönsten Burgen und Schlösser Deutschlands

Schloss Lichtenstein in Baden-Württemberg, Deutschland

Keine Frage – Deutschland ist das Land der Burgen und Schlösser. Sie dienen oftmals als Kulisse für viele beliebte Märchen und laden in die Welt der vergangenen Kaiser und Könige ein. Mit geschätzten 25.000 Burgen nur in Deutschland ist die Auswahl groß. Wir möchten euch 6 der schönsten Burgen und Schlösser Deutschlands vorstellen!

Die Burgh Eltz in Rheinland-Pfalz

Die Burg Eltz, am Rande der Eifel, ist eine Höhenburg aus dem 12. Jahrhundert und gehört zu den bekanntesten Burgen Deutschlands. Besonders schön ist deren imposante Lage auf einem 70 m hohen Fels mitten im Tal.

Im Naturschutzgebietes des Eltzer Waldes gelegen, bietet sie außerdem traumhafte Wanderungen in der Umgebung an. Besonders empfehlenswert ist der preisgekrönte Wanderpfad „Eltzer Burgpanorama“, der in etwa 13km (ca. 4h) zurückgelegt wird.

Anfahrt: Burg Eltz 1, 56294 Wierschem

Das Schloss Neuschwanstein in Bayern – Die Burg des Märchenkönigs

Das Schloss Neuschwanstein, entstanden durch den damaligen König von Bayern Ludwig II., gehört zu dein meistbesuchten Schlössern Europas und definitiv zu einem der schönsten Schlösser Deutschlands. Jedes Jahr besichtigen über eine Millionen Menschen die Burg.

Die beeindruckenste Sicht auf das Schloss Neuschwanstein haben Besucher von der Marienbrücke aus. Witterungsbedingt kann diese aber regelmäßig geschlossen sein. Einschränkungen und weitere Infos zu Tickets und Transer, findest Du hier.

Anfahrt: Neuschwansteinstraße 20, 87645 Schwangau

Das Schloss Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern

Früher Sitz der Herzöge, heute Sitz des mecklenburg-vorpommerischen Landtages: Das Schloss Schwerin. Die idyllische Lage auf der Schlossinsel in der wunderschönen Schweriner Seenlandschaft lädt neben der Besichtigung der Burg zu einem ausgedehnten Spaziergang über das Grundstück und den Schloss- und Burggarten ein.

Schifffahrten und einige Badestellen an den Gewässern bieten außerdem tolle Fernblicke auf das Schloss und die Stadtsilhouette.

Anfahrt: Lennéstraße 1, 19053 Schwerin

Die Burg Hohenzollern in Baden-Württemberg

Die Burg Hohenzollern, ehemals Burg des regierenden preußischen Königs liegt am Rande der schwäbischen Alb. Die Burg liegt auf einem 855 m hohen alleinstehenden Bergkegel und war Drehort und Kulisse für den Psychothriller „A Cure for Wellness“. Neben Schlossführungen gibt es hier ein Burg-Biergarten und ein Restaurant für eine kleine Stärkung zwischendurch.

Die Gegend am Rande der schwäbischen Alb bietet unzählige schöne Wanderwege. Die Traufgänge bieten tolle Wandertouren für jeden Geschmack mit vielen Rastmöglichkeiten. Der bekannteste dieser Wanderwege ist das Zollernburg-Panorama, das beeindruckende Aussichten auf die Burg und die umliegenden Landschaften bietet.

Anfahrt: 72379 Burg Hohenzollern

Die Wartburg in Thüringen – UNESCO Weltkulturerbe

Die Wartburg in Eisenach ist zweifellos eine der wichtigsten Burgen der deutschen Geschichte. Sie ist die erste deutsche Burg, die seit 1999 in die Liste der UNESO Weltkulturerbe aufgenommen wurde, da sie Arbeits- und Lebensort von Martin Luther war, der dort das neue Testament ins Deutsche übersetzte.

Anfahrt: Auf der Wartburg 1, 99817 Eisenach

Das Schloss Lichtenstein in Baden-Württemberg – Das Märchenschloss Württembergs

Das Schloss Lichtenstein, ein recht überschaubares, aber wunderschönes Schloss, das auf den Grundmauern einer alten Ritterburg auf einem steilen Felsen errichtet wurde und an das Märchenschloss schlechthin erinnert, liegt in Honau im Kreis Reutlingen.

Das Schloss selbst kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Der Schlosshof darf gegen ein Entgelt von 2 Euro aber auch individuell besucht werden.

Ein Besuch des Schloss Lichtenstein bietet sich bestens für einen entspannten Tagesausflug aus dem Kreis Stuttgart oder der schwäbischen Alb an. Wer ausreichend Zeit hat, kann eine der schönen Wanderungen rund um das Schloss Lichtenstein in Anspruch nehmen oder dem Restaurant im Alten Forsthaus einen Besuch abstatten.

Anfahrt: Schloß Lichtenstein 1, 72805 Lichtenstein

Die schönsten Burgen Deutschlands – eure Lieblinge?

Das ist natürlich nur eine kleine Auswahl der schönsten Burgen und Schlösser Deutschlands. Es gibt beispielsweise noch unzählige weitere sehenswerte Bauten entlang der deutschen Märchenstraße, die auch einen Besuch wert sind. Habt ihr noch andere Favoriten? Nennt sie uns gerne in den Kommentaren!